Was ist Stress?

Um die Frage „Was ist Stress?“ zu beantworten, muss man sich darüber im Klaren sein, dass Stress grundsätzlich nichts Schlechtes ist. Stress lässt sich in drei Kategorien unterteilen und zwar in Eustress (positiver Stress), Distress (negativer Stress) und in den neutralen Stress, wobei der neutrale Stress sich selbst erklärt. Stress ist oftmals die Würze des Lebens, er motiviert uns und treibt uns an (Eustress), wie z. B. einen Sportler bei einem Wettkampf.

Hinzukommt, dass wir aus gemeisterten Stresssituationen lernen und uns weiterentwickeln. Ohne Stress wäre die Menschheit wahrscheinlich bereits ausgestorben, denn wer kämpft, kann verlieren – aber wer nicht kämpft, der hat schon verloren. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist Stress, gemeint ist hier der Distress, eine der größten Gesundheitsgefahren für den Menschen neben den Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Distress entsteht im Allgemeinen durch von uns als Gefahr eingestufte Situationen, durch die wir kurz-, mittel- oder langfristig in Alarmbereitschaft versetzt werden.

 

 Stress und Hypnose

 

Folgen von Dauerstress:

Psychoonkologische Unterstützung

 

STRESS ALS ANTREIBER!

Das Coaching eröffnet die Möglichkeit, einen besseren Umgang mit Stress und Zeit zu lernen, indem wir gemeinsam eine Analyse der Zeitfresser sowie der Stressoren machen. Stress positiv nutzen kann man lernen und somit die Effizienz im Alltag erhöhen. Oft reicht schon Struktur in den Arbeitsalltag zu bringen und Abläufe von Projekten im Vorfeld  zu planen.

 

Lassen Sie es nicht soweit kommen! Holen Sie sich Hilfe damit Ihr Stresszentrum nicht überlastet und Sie nicht in ein Burnout schlittern.

 

Stressmanagement Seminare für Gruppen